[The Torfu Laws]



Die windige Versuchsanordnung „Ä ne Vejaner trifft auf ä ne Normalbürjer“  kriegt man bei keiner lauteren Ethik-Kommission genehmigt (als Tofu Ur-Opa beziehungsweise Dr. Tofu will ich nicht nur meckern aber eben auch nicht verschweigen, dass ich bei den Äußerungen und dem wiederholt größenwahnwitzig hochmütigen Verhalten meiner ja eigentlich eignen Mannschaft oft den Impuls habe ganz schnell schreiend wegzurennen und in melancholischer Ratlosigkeit zu versinken). Deswegen eine ganz kurze, einfache und griffige Hilfe für Begegnungen mit der werktätigen Bevölkerung, die vor allem dazu aufruft äußerste Vorsicht einzulegen und die unten folgenden Veggie Grundsätze in Betracht zu ziehen. Das Ganze habe ich aus Anlass des Besuchs eines Berliner Vegan Bloggers in Tofutown Vulkaneifel entwickelt, der berichtete im Wesentlichen von ähnlichen Erfahrungen gebeutelt zu sein.  

13 gute Torfumacher Regeln um sich auszuschütteln und zu entspannen:

1.      Du bist nicht „besser“ und vegan ist nicht „besser“, vergiss es!
2.      Don‘t be a hero! (Ich weiß, bei Zombieland ist das Regel Nummer 1)
3.      Nichts und niemanden vergleichen, beurteilen, richten oder einsortieren (einfach locker bleiben)! Merke, wer sortiert verliert!
4.      Quatsch keinem ins Essen oder ins Leben rein und lass Dich auch nicht von Mr. Zuckerberg zu Krawalläußerungen gegen Andersdenkende anstacheln!
5.      Du weißt nicht Bescheid. Wenn andere „Bescheid wissen“ und „definieren“, lass sie einfach und stell Deine Ohren auf freundlichen Durchzug (schlicht anfangen harmlos zu grinsen und sofort bei der ersten Gelegenheit die Flucht ergreifen. Völlig egal ob die Beurteilungen von Stößer (der berühmte „dor Mörder ist immer dor Vegetarier“ Pauschalist), Kaplan, Dr. Dr. Dr. Henrich, Big Valessedes oder wem auch immer kommen)! Merke, wer definiert verliert! Und da wir gerade bei den „ganz weit vorne“ Spezialisten sind. Verliert nicht auch, wer sich unentwegt selbst lobt oder selbst ins Bild drängelt?
6.      Glaub nicht, Du selbst wärst auch nur ein einziges Atom tierschützerischer, veganer oder umweltschonender als jeder Normalo. Im Gegenteil, Du kriegst wegen Angeberei 5 Atome abgezogen (denk alleine an Deine Steuern wie z.B. MwSt., Einkommenssteuer etc., diese werden nämlich der Landwirtschafts-, Tierzuchts- und Tierfleischindustrie in einer Feierstunde übergeben und mit den fast 60 Mrd. Euro Nahrungsmittel Subventionen mit denen von allen anderen europäischen Steuerzahlern verschmolzen. Ich selbst übrigens bin Kriegsdienstverweigerer und genauso witzig dran, denn meine Steuern gehen mit Sekt und Blümchen direkt an die eingeborene Waffenindustrie.
7.      „Who the fuck you think you are???“ In San Francisco gibt es eine wunderbare „homeless Lady“ die an einer Straßenecke den Fußgänger Verkehr aufhält und stundenlang vielen Menschen (ziemlich egal wem, Männern mit Aktenkoffern, Bullen in vorbeifahrenden Autos, Backpackern, Müttern mit Kinderwagen, einfach jedem der irgendwo hinrennen „muss“ ihr sehr derbes „Who the fuck you think you are???“ entgegenschleudert (wer zum Teufel glaubst Du dass Du bist!). Wenn Du gerade keine kernige obdachlose Frau zur Hand hast, gibt Dir selbst ab und zu einen leichten Klaps auf den Hinterkopf (im übertragenen Sinne).
8.      Wir alle sind Menschen und müssen nun mal Bakterien tauschen (ne Vejaner unterscheidet nämlich rein gar nichts von anderen Menschen; die Bakterien lachen sich über Mensch-behauptete Unterschiede kapott).  
9.      Merke, wer missioniert verliert!
10.  Wenn Du schlecht drauf bist (zum Beispiel aggressiv, ängstlich oder auch müde, matt und antriebslos) und ein B12 Mangel vorliegen könnte. Reagiere bitte in Deinem eigenen Interesse sehr schnell mit B12 Spritzen ins Fettgewebe (gibt’s rezeptfrei in der Apotheke). Tabletten oder Tinkturen reichen bei einem bestehenden Mangel nicht aus (Du kannst ruhig überdosieren, außer ein paar Pickeln kann nicht viel passieren).  Beim Arzt bitte immer den Homozystein Wert mitbestimmen lassen! (Da das Labor zwischen den völlig wirkungslosen B12 Analoga und echtem B12 analytisch nicht unterscheiden kann. Ist der Homozystein Wert erhöht liegt ein gefährlicher Mangel vor). Rede bei Dir selbst und Anderen das entscheidende B12 Problem nicht schön, ein „Ey Du, ich brauch das echt nicht --- hab noch nie was genommen“ gilt nicht und ist verantwortungslos. Die Schäden sind irreparabel.  
11.   Erfreue Dich an den kleinen Dingen des Lebens (ich weiß, auch ne Zombieland Regel, hab ich dort geklaut).
12.  Es herrscht Fooddemokratie und jeder darf essen was er will. Akzeptiere das und unterstütze jeden Menschen in seinem eigenen Tun gleichermaßen. Akzeptanz ist die Grundlage jeder Integration (bzw. Inklusion wie man heute sagt).
13.  Du bist nicht „besser“ und vegan ist nicht „besser“, vergiss es!


Das gilt aus meiner Sicht sowohl für angehende als auch genauso für schon mit Seepferdchen bzw. Jodeldiplom  geehrte und fortgeschritten durchzertifizierte Vejaner. Einfach zur praktischen Hilfe bei der Resozialisierung von jeder Art von Hochmut. Wer wissen will, wie andere über Veganer denken findet ganz kompetente Hilfe beim Antiveganforum in der Abteilung „Promi Watch“. Dieses Forum ist übrigens inzwischen das einzige, zumindest mir bekannte, mit „vegan“ getagte Internet-Forum, das ganz gut besucht ist; schon mal überlegt woran das liegen könnte?


Keine Kommentare: